Bei der gesplitteten Abwassergebühr handelt es sich um eine Aufteilung der bisherigen Kostenerhebung für die öffentliche Abwasserbeseitigung.

Die gesplittete Abwassergebühr setzt sich aus Schmutzwasser (im Haushalt verbrauchtes Frischwasser) und Niederschlagswasser (von versiegelten und befestigten Flächen ablaufendes Regenwasser) zusammen.

 gesplittete Abwassergebühr

 

 

 

 

 

Das Informationsblatt der Gemeinde Leinach zur Einführung der gesplitteten Abwassergebühr und ein Beispiel für den Erhebungsbogen finden Sie hier:pdfInformationsblatt__Beispiel_Erhebungsbogen.pdf

Den Erhebungsbogen zum ausfüllen und einreichen bei der Gemeinde finden Sie hier:pdfErhebungsbogen_Niederschlagswassergebühr.pdf

Der Bodenrichtwert gibt den durchschnittlichen Wert des Grund und Bodens eines Grundstücks bezogen auf 1 m² Grundstücksfläche in der jeweiligen Lage an (§ 196 BauGB).

Link Bodenrichtwerte Bayern

 

Bodenrichtwert

 

 

Mietspiegel

Der Mietspiegel ist in Deutschland eine gesetzlich vorgesehene Möglichkeit, die ortsübliche Vergleichsmiete         (§ 558 BGB) zu ermitteln. Er wird meistens von Städten und größeren Gemeinden in Zusammenarbeit mit Mieter- und Vermieterverbänden aufgestellt und bezieht sich auf die jeweilige Stadt oder Gemeinde. Die Kommunen sind nicht verpflichtet einen Mietspiegel aufzustellen, deshalb gibt es den Mietspiegel nicht für jede Gemeinde.

Für die Gemeinde Leinach liegt kein Mietspiegel vor.

 

 

 

 

team orange
(Restmüll, Bioabfall, blaue Papiermülltonne)
Am Güßgraben 9
97209 Veitshöchheim
Telefon: 0931/61 56 400
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
https://www.team-orange.info

An- und Abmeldungen der Tonnen erledigt das team orange.

KNETTENBRECH + GURDULIC Franken GmbH & Co.KG
(Gelbe Tonne)
97318 Kitzingen
Hotline: 0800/800 56 82
oder Telefon: 09321/26 29 048
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

https://www.knettenbrech-gurdulic.de/standorte/wuerzburg-kitzingen

Mayer Seubert Umweltservice GmbH
(Glas)
Bürgermeister Dr. Nebel Straße 18
97816 Lohr am Main
Telefon: 09352/60 577 -0
Telefax: 09352/60 577 -20
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
https://www.ms-umweltservice.de

Öffnungszeiten Gemeindlicher Containerstellplatz
Entsorgung von Grüngut
Samstags: 09:00 - 12:00 Uhr.

Einzelne Samstage könnten geschlossen sein. Bitte beachten Sie aktuelle Meldungen auf der Startseite.

Wertstoffhöfe mit Ihren Öffnungszeiten im Umkreis finden Sie hier:

https://www.team-orange.info/entsorgung/oeffnungszeiten/447.Wertstoffhoefe.html

Immer wieder treten an Grundstücksgrenzen privatrechtliche Probleme zwischen Nachbarn auf hinsichtlich z.B. überhängender Äste, Einfriedungen, Bäume, die zu nahe an der Grenze stehen etc. ...

Die Broschüre "Rund um die Gartengrenze" gibt Ihnen Hilfestellungen bei den häufigsten Fallkonstellationen.

 

Hier finden sie die Broschüre:

pdfRund_um_die_Gartengrenze.pdf

Die Gemeinde Leinach weist auf die geltende Gestaltungssatzung und das kommunale Förderprogramm hin. Große Teile des Altorts (siehe Lageplan) sind in der Städtebauförderung enthalten und als Sanierungsgebiet ausgewiesen.

Zweck der Gestaltungssatzung und des Kommunalen Förderprogrammes ist die Erhaltung bzw. Wiederherstellung des ortstypischen Charakters von Leinach, insbesondere im Altort.

Dies bedeutet, dass die Hauseigentümer im Geltungsbereich der Gestaltungssatzung bei Veränderungen an Fassaden (z.B.  neuer Anstrich), Fenster und Türen, Dächern (einschließlich Dauchaufbauten), Hoftoren, Hofeinfahrten, Einfriedungen, Pflaster usw. über die Gemeinde das zuständige Stadtplanerbüro einschalten müssen.

Wir weisen ausdrücklich und eindringlich darauf hin, dass innerhalb des ausgewiesenen Sanierungsgebiets die Gestaltungssatzung zwingend einzuhalten ist und eine Stellungnahme des Städteplaners vor der Ausführung der Maßnahmen eingeholt werden muss, unabhängig davon, ob ein Bauantrag gestellt oder Zuschüsse beantragt, bewilligt oder ausbezahlt werden. Diese Tätigkeit des Städteplaners ist für die Antragsteller kostenlos!

Durch das Kommunale Förderprogramm werden Maßnahmen, die an den Häusern und Höfen vorgenommen werden bis zu 30 % der förderfähigen Kosten, höchstens jedoch 15.000€ bezuschusst. Auch hier ist die Gemeinde Leinach bei der Antragstellung und bei der Abwicklung behilflich. Wichtig ist, dass der Förderantrag (liegt bei der Gemeinde aus oder kann auf der Homepage www.leinach.de heruntergeladen werden) vor der Ausführung der Maßnahme bei der Gemeinde eingereicht und bewilligt wird.

 

Hier können Sie prüfen, ob sich Ihr Anwesen im Sanierungsgebiet befindet: pdfLageplan_Sanierungsgebiet.pdf

Hier finden Sie die Gestaltungssatzung der Gemeinde Leinach: pdfGestaltungssatzung.pdf

Hier finden Sie die Antragsunterlagen, wenn Sie Förderung beatragen wollen: pdfAntragsunterlagen_Förderprogramm.pdf

Anordnungen und verkehrsrechtliche Genehmigungen

Nach der Straßenverkehrsordnung können die Straßenverkehrsbehörden die Benutzung bestimmter Straßen aus Gründen der Sicherheit und Ordnung des Verkehrs beschränken, verbieten oder den Verkehr umleiten.

Die Verkehrsbehörde kann eine verkehrsbehördliche Anordnungen zur Durchführung von Arbeiten im Straßenraum und zur Verhütung von außerordentlichen Schäden an den Straßen anordnen. Dies gilt für geplante Maßnahmen, wie z.B. Baustelleneinrichtung, Stellen eines Gerüstes, Aufgrabung, Umzug, Abstellen von Montagefahrzeugen und Containern oder ähnliches.

Der Antrag ist rechtzeitig, jedoch mindestens eine Woche vor Beginn der Baumaßnahme einzureichen.

Den notwendigen Antrag können Sie online ausfüllen oder herunterladen. 

pdfAntrag auf Anordnung.pdf

 Bitte beachten Sie, dass in Zukunft nur noch Anträge mit ausgefüllten Formblatt angenommen werden!

 

 

­

Besuche im Rathaus

 

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,

die Coronainfektionen erreichen einen neuen Höchststand. Deshalb bitten wir Sie, Ihre Besuche im Rathaus wieder auf das Unaufschiebbare zu beschränken.

Suchen Sie immer erst den telefonischen Kontakt,

Telefon Nr. 0 93 64 / 81 36 – 0

Zutritt nur nach der 3G Regel (geimpft, genesen, negativer Test) für Ihre und unsere Sicherheit.

Bitte bringen Sie Ihren Personalausweis und einen 3G Nachweis zu Ihrem Termin mit.

Das Tragen einer FFP2-Maske ist während des Rathausbesuches weiterhin verpflichtend!

 Wir bitten um Verständnis.